nach oben

Kurzdarmsyndrom


juist02_tmb.jpgDas „Kurzdarmsyndrom“ (KDS) bezeichnet ein Krankheitsbild, bei dem durch die operative Entfernung großer Teile des Dünndarms oder durch eine Behinderung der Darmfunktion aufgrund anderer Ursachen die Nährstoffaufnahme deutlich eingeschränkt ist, so dass es zu einer Mangelversorgung mit Wasser, Makro- und Mikro-Nährstoffen kommt.

Krankheitsursachen
Am häufigsten sind Patienten mit einem komplizierten Morbus Crohn betroffen. Dünndarm-Operationen können aber auch nach akuten Gefäßverschlüssen des Darms (Mesenterialinfarkte), bei Krebserkrankungen, sowie nach Bestrahlungstherapien des Bauchbereichs (Strahlenenteritiden), nach Verletzungen mit Schädigung des Dünndarms, bei ausgeprägten Darmfisteln oder Darmverschlingungen notwendig werden.

Bei Kindern sind vor allem schwere Komplikationen bei Frühgeburten, angeborene Fehlbildungen und Verschlingungen des Darmes Ursachen für ein Kurzdarmsyndrom. Patientinnen und Patienten mit Kurzdarmsyndrom werden zum Teil künstlich ernährt – täglich über zwölf bis sechzehn Stunden. Obwohl diese Therapie jahrelang erfolgreich sein kann, bedeutet sie eine enorme Belastung.

Zudem werden bei längerer künstlicher Ernährung lebensbedrohliche Infektionen, Gefäßverschlüsse, die Bildung von Nieren- und Gallensteinen und schlimmstenfalls schwere Leberschäden bis hin zur Zirrhose beobachtet. Solchen Patientinnen und Patienten bietet eine Dünndarm bzw. eine kombinierte Leber-Dünndarmtransplantation eine Alternative. Oft kommt es bei diesen Patienten durch Komplikationen unterschiedlicher Ursache zu Klinikaufenthalten, die vermeidbar wären.

Herzlich willkommen

Willkommen bei der Koordinationsstelle für Patienten mit Kurzdarmsyndrom. Hier finden Sie Infos zum Kurzdarmsyndrom sowie alles zu den von der Koordinationsstelle angebotenen Dienstleistungen.
 

Die Koordinationsstelle

Die Koordinationsstelle bietet eine interdisziplinäre, ganzheitliche Versorgung. Sie koordiniert  das Leistungsgeschehen und sorgt für die umfassende Organisation und Durchführung der medizinischen Therapie, Ernährungsmaßnahmen sowie spezieller pflegerischer Leistungen.
 

Kontakt

So erreichen Sie uns:
Tramplerstr. 45
77933 Lahr
Tel: +49 (0) 7821 996 1319
Fax: +49 (0) 7821 990 8721
Mobil: +49 (0) 171 2 10 43 69

kontakt@koordination-kurzdarmsyndrom.de
 

Bewerbung

Falls Sie sich bei uns als eigenverantwortlicher KoordinatorIn und exam. Gesundheits- und KrankenpflegerIn bewerben möchten, richten Sie Ihre Bewerbung an bewerbung@koordination-kurzdarmsyndrom.de


Weiterführende Links

Prof. Dr. Georg Lamprecht
Universitätsmedizin Rostock
Zentrum für Innere Medizin,
Klinik II
Abteilung für Gastroenterologie
18057 Rostock
 
PD Dr. med. Irina Blumenstein
Universitätsklinikum Frankfurt
Medizinsche Klinik 1
Schwerpunkt Ernährungsmedizin